Archiv der Kategorie: Wulken-Wedder – Bewölkt

BUND Umwelthaus Neustadt i.H. – Natur erleben an der Ostsee

admin,

Bildung im Urlaub?

Für wohl die meisten kleinen Gäste klingt das erstmal furchtbar langweilig. Es sind doch Ferien und lernen müssen wir schon in der Schule, oder?

Aber so eine GPS GEO-Caching Tour auf den Spuren der Piraten hat mit Schule eigentlich gar nichts zu tun. Im Gegenteil.

Oder „Fledermaus Orten“. Hier kommen dogar Detektoren zum Einsatz, mit denen du die Rufe der Tiere hören kannst.

Was hört eigentlich eine Ohrenqualle? Stechen Seenadeln? Leben Garnelen in der Ostsee? Auf solche Fragen bekommst du hier Antworten. Und nicht nur Theorie, sondern es geht raus an die Ostsee. Flusskrebse und Flundern fangen und anschließend unter dem Mikroskop betrachten.

 

Echte Piraten können hier auch noch Piratentaler erbeuten. Wann und wo erfährst du unter diesem Link:

Luebecker-Bucht-Ostsee.de/BUND-Umwelthaus

Das Umwelthaus hat noch viel mehr zu bieten. Egal, wie das Wetter ist, hier wird’s sicher nicht langweilig.



 

Website

http://www.bund-ostholstein.de/umwelthaus_neustaedter_bucht/


 

Karls Erlebnisdorf Warnsdorf

admin,

Auch bekannt als „Karls Erdbeerhof“ denn eines gibt es hier im Überfluss: Erdbeeren. Wohl jeder kennt Karls Verkaufstände, In Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Potsdam gibt es fast 400 dieser mobilen Riesen-Erdbeeren.

Karls Erlebnisdorf ist aber lange schon viel mehr als nur ein Erdbeerhof. Ein spannender und trotzdem gemütlicher Freizeitpark für die ganze Familie.

Wo?

Karls Erlebnisdorf findest du in Warnsdorf, ca. 10 Minuten von der Lübecker Bucht entfernt.

Attraktionen, Kinderbauernhof, Hof Manufakturen uvm.

In der Marmeladenküche kannst du täglich den Köchinnen über die Schulter schauen, wie sie, wie könnte es anders sein, ERDBEERmarmelade zubereiten.

In der Bonbonmaufaktur gibt es ein paar mehr Geschmäcker. Selbstgemachte Bonbons – schon probiert?

Auch die Hof-Bäckerei ist täglich geöffnet. Hier kannst du dir anschauen, wie das Brot im echten Holzofen gebacken wird.

Nur Zuschauen wäre langweilig, oder? Deshalb gibt es Hüpfkissen, eine Kartoffelsackrutsche, einen ziemlich verrückten Kletterbaum, Go Kart und Traktorbahnen, einen Kinderbauernhof, Mini-Bagger und uriges Stroh-Hopsen.

 

Karls Erlebnisdorf hat noch einiges mehr zu bieten, aber alles wollen wir hier nicht verraten. So viel sei gesagt: Ein Ausflug lohnt sich auf jeden Fall und der Tag wird im Nu vergehen!



 

Website

http://www.karls.de/warnsdorf


 

 

Vogelpark Niendorf – rund 1000 Vögel auf 70.0000qm

admin,

Rund 1000 Vögel 250 verschiedener Arten sind im Vogelpark Niendorf zu bestaunen. Auf 70.000 Quadratmetern sind die Tiere in malerischen Gehegen und reetgedeckten Tierhäusern untergebracht.

Wo?

Der Park liegt in einem natürlichen Sumpfgebiet ein paar Gehminuten vom Niendorfer Strand entfernt.
Von Scharbeutz aus ist der Vogelpark mit dem Auto oder mit dem Fahrrad in 10 – 20 Minuten zu erreichen.

Der Niendorfer Vogelpark ist nicht nur bei Urlaubern ein beliebtes Ausflugsziel. Schon als Kinder waren wir (wie wohl die meisten EInheimischen) mit den Eltern oder der Schule mindestens einmal im Vogelpark.

Das Wegenetz im Park ist etwa 2 km lang. Führungen gibt es mit Voranmeldung auf Deutsch und Englisch für Erwachsene, Kinder, Schulklassen etc.

Ein Café-Restaurant gibt es auch. Frühstück, Mittag oder Kaffee und Kuchen, dazu mediterranes Flair und wenn man Glück hat, kommen Flamingos vorbei. Das Café steht auch Nicht-Parkbesuchern offen.

http://www.vogelpark-niendorf.de/

Oldenburger Wallmuseum – Erlebe das Leben der Slawen im Mittelalter

admin,

Das Oldenburger Wallmuseum auf dem Gelände der früheren Slawensiedlung Starigard lässt das Mittelalter wieder auferstehen!

Wo?

Das Oldenburger Wallmuseum findest du, natürlich, in Oldenburg in Holstein, 20-30 Autominuten von der Lübecker Bucht entfernt.

In verschiedensten historischen Gebäuden finden sich spannende Ausstellungen über das Leben der Slawen im Mittelalter. Das Leben in einer westslawischen Stadt beherbergt die Altgalendorfer Scheune aus dem 18. Jahrhundert. Hier wurde unter anderem eine Gasse der Slawensiedlung nachgebaut, in der man den Alltag der Menschen im Mittelalter erleben kann.

Slawische Siedlung

Auf einer Insel am Wallsee wurde eine komplette slawische Siedlung mit eigenem Hafen nachgebaut. Hier kann man Handwerkern zuschauen, Wikingerschiffe bestaunen und an den Aktionstagen das Mittelalter hautnah erleben.
Das Oldenburger Wallmuseum hat noch viel, viel mehr zu bieten. Vom historischen Backhaus bis hin zur echten Wallanlage. Das muss man einfach selbst erleben!

Mittelalter zum mitmachen – auf zahlreichen Veranstaltungen

Das Museum ist an sich schon spannend, aber die zahlreichen Veranstaltungen sollte man sich vorher auf jeden Fall anschauen. An den Slawentagen zum Beispiel treffen sich Händler, Handwerker, Musiker und Kämpfer und lassen das Mittelalter wieder auferstehen.

Das Wallfest, verschiedene Märkte, Mitmachaktionen und Workshops bieten unheimlich viele Möglichkeiten, hier einen fantastischen Tag zu verbringen.

Geschichte live erleben könnte hier das Motto sein. Mitmachen ist absolut erwünscht! Ob beim Wolle spinnen, Brot backen, Fischen oder Bogenschießen.



Website

http://www.oldenburger-wallmuseum.de/


 

Kulturgut Hasselburg – Konzerte & Musicals in Altenkrempe

admin,

10 Autominuten von Neustadt (etwa 20 Minuten von Scharbeutz)  entfernt liegt das spätbarocke Gut Hasselburg, heute Kulturgut Hasselburg, in Altenkrempe.

Das Gut ist seit über 30 Jahren bekannt für seine Musikveranstaltungen in der Reetdachscheune und im Barocksaal des Herrenhauses. Musicals, Kammermusikabende und abwechslungsreiche Konzerte.

Aktuell (2015) bestimmt das Musical Cyrano den Spielplan, ergänzt durch Klavier-, Cello- und weitere Konzerte.

Gut Hasselburg ist auch ohne Konzerte einen Ausflug wert. Der Landsitz mit seinen prächtigen Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert wurde umfassend renoviert. Das Herrenhaus wurde 1710 erbaut, die Reetscheune stammt aus dem Jahre 1761 und das Torhaus aus dem Jahre 1763.

Es gehört zu den wenigen noch vollständig erhaltenen Gutshöfen des 18. Jahrhunderts.

Fischereilehrpfad Haffkrug

admin,

Fischereilehrpfad Haffkrug

Entlang der Promenade in Haffkrug findest du zahlreiche Schautafeln rundum die Bewohner der Ostsee.

Von Juni – Oktober gibt Küstenfischer Lothar Frehse spannende Führungen entlang des Fischereilehrpfades. Kennst du die aktuellen Fangquoten? Wann schmeckt der Dorsch am besten? Was wird eigentlich direkt vor Haffkrug gefangen?

Lothar Frehse beantwortet dir noch viele weitere Fragen. Die Führungen dauern etwa eine Stunde und sind kostenlos. Eine absolute Empfehlung für alle ‚Landratten‘! Der eine oder andere Tipp hilft später auch bei der Restaurant- und Fischauswahl!

Weißt du zum Beispiel, was „fangfrisch“ bedeutet?

Termine

Fischereilehrpfad-Führungen Haffkrug